Unter Druck

Druck als senkrecht auf eine Fläche einwirkende Kraft löst ein Ereignis aus. Druck auf die Computertastatur ermöglicht die Abbildung von Texten, die sich wiederum durch Drucktechniken in Form von Büchern reproduzieren lassen. In der Psychologie kann Druck psychische Reaktionen auslösen, die zur Bewältigung besonderer Anforderungen befähigen. Bestimmte Dynamiken in Gruppen können zu Druck und damit zu Gruppenzwang führen. Die drei Bände in unserem Lyrik-Paket gehen spezifischen Druckverhältnissen literarisch nach – tasten sie ab und erforschen verschiedene Sichtweisen: inneren Druck, äußeren Druck, Druck in Gemeinschaften. Wir treffen auf Gefängnisinsassen, die sich ihres (Über-)Lebens nicht sicher sein können; befragen Schreibende in Gruppen und erfahren widerständige Stunden:

Ben, der Neue, ist mager und schweigsam. Hermann dagegen kann den Mund nicht halten. Kunze ist gleichgültig. Roth hat Angst. Diese scheinbar willkürlich zusammengewürfelten Figuren verbindet einzig die Tatsache, dass sie eingesperrt sind – in einem Lager. Alle acht Wochen, an einem Mittwoch, wird erschossen. Aber was für ein Wochentag ist, haben fast alle vergessen. Sie verbindet Verzweiflung, Verlorenheit zwischen Aggression und Hoffnungslosigkeit und ein Machtgefüge, das sie immer wieder aufeinander losgehen lässt. »Mittwacht« von Thomas Podhostnik und Lilli Gärtner kann als Allegorie gelesen werden auf das gegenwärtige Arbeitsleben, auf Beziehungskonstellationen und als Erkundung existentieller Konflikte.

Swantje Lichtensteins Band »Horae. Widerständige Stunden«, zerstreut Gattungen. »Horae« ist ein Zyklus, der die Genre und die Genien hintergeht. Sechs Kapitel, jedes einem Widerstand gewidmet, eröffnet von einem Gedicht, dem sich zwölf Gedichte anschließen – eine Ordnung der Beschwörung. »Horae« ist ein zyklischer Widerstand, überlagert sich, dreht um und umher. »Horae« wächst an zu püppchenhaften Versen, wütenden Gesängen und theoretischen Sagen. … Echot nicht. Versucht Form, Vorgabe, Begriff.

Bertram Reineckes Essay »Gruppendynamik« widmet sich in erster Linie dynamischen Prozessen unter Schreibenden in Gruppen. Er ist aber gleichzeitig ein Hinterfragen von Lyrikverbreitung und -vermittlung, nicht zuletzt auch ihrer Rezeption: »Wir müssen uns auf das Klein-Klein ihrer Verfahren und Stilzüge einlassen. Zeit mit ihr verbringen. Der Weg zu ihr lässt sich weder durch Weltklugheit oder allgemeine Instruktionen noch durch Mutterwitz oder Intuition entscheidend abkürzen«

Neben den drei Bänden finden Sie in unserem Lyrikpaket unsere geliebten Devotionalien: eine Tasche, Postkarten, Aufkleber … Und das Ganze ohne Versandkosten!

 


Inhalt des Lyrikpakets:


50,00 €
Enthält 7% MwSt.

<>
Verfügbar Kostenloser Versand* Lieferzeit 3-4 Werktage