Wollen wir Freund*innen sein?

Verlagshaus Berlin – Vorschau 2022

Edition Belletristik: Zum Sommer erscheinen zwei neue Lyrikbände: Pandoras Playbox von Anna Hetzer, illustriert von Katja Hoffmann, ist ein Ausloten des Sagbaren zwischen Parlando und Bild, zwischen Begehren im Alltag in einem immer wieder zu aktualisierenden Kanon und der Mythologie. Carl-Christian Elze befragt in Panik Paradies, illustriert von Nele Brönner, die Grenzbereiche von existenzieller Angst und Wirklichkeit – und, wie man dazwischen leben kann. → Edition Zwanzig: Für den Herbst planen wir das Debüt von Kevin Junk: RE: re: AW: Liebe. Gedichte über das Fremdsein und Zuhausesein in den Armen des Liebhabers und auf Grindr – und ein mal stummer, mal lauter Schrei nach Revolution. → Edition Poeticon: Ebenfalls im Herbst erscheinen zwei neue Essays mit lauten und leisen Titeln: Flüstern von Sandra Gugić und Queer von Alexander Graeff. Essays, die ausgehend von wichtigen Begriffen im Diskurs fragen, was die Welt der Lyrik zu sagen hat und umgekehrt.

<
>