Treibbojen

sprechen schreiben verknüpfen / wenn das bewusstsein über mir / zusammenschlägt den krill der kultur / in den kiemen mit jedem wissen / fragiler treibe ich unter schollen / durch die angst ist kein wal nur / das eigene lebendgewicht

Gezeiten rücken zu Leibe. Krisen breiten sich in dem Tempo aus, in dem wir uns gegen die Zeit zu versichern meinen. Chancen lauern im Getümmel von Laptops und Zeiträume wandern in beiläufige Gesten. Das Thetysmeer ist beschiffbar.

Asmus Trautsch

978-3-940249-37-1
Edition Belletristik
Paperback
1
76

13,90 €
Enthält 7% MwSt.

<>Artikelnummer: 2e51484b821c4b83a5a5b97c98f00de7
Verfügbar Kostenloser Versand* Lieferzeit 3-4 Werktage

Gezeiten rücken zu Leibe. Krisen breiten sich in dem Tempo aus, in dem wir uns gegen die Zeit zu versichern meinen. Chancen lauern im Getümmel von Laptops und Zeiträume wandern in beiläufige Gesten. Das Thetysmeer ist beschiffbar.
Als Treibbojen messen die Gedichte von Asmus Trautsch Rhythmen und produzieren neue. Welche Kräfte wirken in den Strömen, die uns tragen, und in den selbst fabrizierten, die über uns zusammenschlagen?
Was löst die Uhr am Puls? Ist Kairos, der Gott des günstigen Augenblicks, Freak oder Schelm?

Asmus Trautsch

Asmus Trautsch, geboren 1976 in Kiel, studierte Komposition sowie Philosophie und Germanistik in Berlin, London und New York.

Gemeinsam mit Bettina Hartz leitet er seit 2003 den LUNARDI Verlag, der zeitgenössische Literatur veröffentlicht. Er schreibt an einer Dissertation über tragisches Handeln und organisiert als Mitglied der Berliner Komponisten­vereinigung Klangnetz Aufführungen zeitgenössischer Musik, Konzertreisen und Symposien. Zudem ist er Herausgeber, Lektor und Autor literarischer und philosophischer Texte, Veröffentlichung in diversen Zeitschriften und Anthologien. Derzeit ist er Fellow an der Akademie Schloss Solitude.