schoenheit-des-wassers-2-cover.jpg
schoenheit-des-wassers-image-1.jpgschoenheit-des-wassers-image-2.jpgschoenheit-des-wassers-image-3.jpgschoenheit-des-wassers-image-4.jpgschoenheit-des-wassers-image-5.jpgschoenheit-des-wassers-image-6.jpgschoenheit-des-wassers-image-7.jpg

Schönheit des Wassers

66 pseudoromantische Kalligraphien

männer sind also wie eine pfütze: die nähe zur gosse lässt sie erst glänzen. das öl macht aus verachtung achat.

Wir erfahren, Wasser kann mehr: Es kann ein aufwühlend schönes Bild sein, es ist aber auch Zeichen dessen, was wir fürchten, was wir insgeheim sehnen, was uns erregt. In reißenden Strudeln ertrinken, als Kind einen gleißenden Strandsommer denken, im Schwimmbad trotz besseren Wissens mit Vergänglichem prahlen oder Tränen verdrücken über die Verlobungsnachricht eines einstmals Geliebten. Crauss schreibt sparsame Kalligraphien, gleichwohl kraftvolle, nicht selten belebend romantische Allegorien des Wassers.

Crauss.

978-3-940249-76-0
Edition Belletristik
Paperback
1
80

13,90 €
Enthält 7% MwSt.

<>Art.-Nr.: 28205bc6347445aea496326665d0e8b7
Verfügbar Kostenloser Versand* Lieferzeit 3-4 Werktage

In 66 pseudoromantischen Kalligraphien dekliniert Crauss Wolkenphänomene, Flussläufe, Sümpfe und Steilküsten literarisch und kunstgeschichtlich durch. Die »Schönheit des Wassers« besteht aus fein gefügten lyrischen Panoramen, bei denen jedes Wort sitzt. Crauss, der sich spielerisch in allen poetischen Tonlagen bewegt, setzt in diesem Band auf eine filigrane Konstruktion, die wie ein Fraktal an allen Enden züngelt, brandet, schäumt und wogt.
Elementare Erotik auf engstem Raum: streng, zurückhaltend, dann wieder in einem Schwall aufbrechend; hier nähert sich ein leidenschaftlicher poeta doctus nicht kühl, sondern voller Hingabe seinem maritimen Gegenstand. Der Dichter malt Veduten aus gefährlichem Frauenduft und stellt Opheliate her aus dem Schweiß, der einem über den Rücken rinnt. Die Gischt ist das Produkt eines pathetischen, aufbrausenden
Urstoffs, der Nebel das emotionale Gegenteil.

Der Welle Entsetzen vor dem Zerschellen / Jayne-Ann Igel, Signaturen-Magazin / Juni 2013

Das ästhetische Element / Mario Osterland, Fixpoetry / 16. Oktober 2013

poetisiert euch. – Crauss auf youtube / 22. Juli 2014

Crauss.

Crauss. *1971, lebt in Siegen. Dozent für Rhetorik und Kreatives Schreiben, Werbetexter, Postsortierer, Museumstänzer, Redakteur der »Kritischen Ausgabe« (Bonn). Zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien. Zuletzt erschienen: »Alles über Ruth. Gedichte« (München, 2004) und »MOTORRADHELD. Prosa« (Klagenfurt, 2009).