schiefe-menhire-2-cover.jpg
schiefe-menhire-image-1.jpgschiefe-menhire-image-2.jpgschiefe-menhire-image-3.jpgschiefe-menhire-image-4.jpgschiefe-menhire-image-5.jpgschiefe-menhire-image-6.jpgschiefe-menhire-image-7.jpg

Schiefe Menhire

Epiphanie / Kann man das nicht auch ohne Jesus sagen / wenn drei Pferde / in eine Wiese Sanftmut tragen // die Sonne kommt hervor / und ändert das Licht // hinter der Wiese türkis das Meer / der Schilfgürtel leuchtet // in diesem Augenblick wohnen / kann man nicht

Die Menhire stehen schief, die Motten im Licht bei Nacht sind eine Dusche, im Standby blinkt etwas und – im Osten geht die Sonne auf. Udo Grashoffs Gedichte lassen einen rastlos darüber wandeln und am Ende des Bandes ist man lange nicht am Ende angekommen, nur auf der letzten Seite.

Udo Grashoff
Stefanie Hübner

978-3-945832-01-1
Edition Belletristik
Paperback
1
112

13,90 €
Enthält 7% MwSt.

<>Art.-Nr.: 12b83822cff54bd1bf071044f6b61a1f
Verfügbar Kostenloser Versand* Lieferzeit 3-4 Werktage

Die Menhire am Ostrand des Harzes stehen im Acker, die Bauern pflügen um sie herum. Sie sind zu schwer, um für immer zu verschwinden. Die Menhire stehen mitten in den Familien, oder was davon übrig ist. Sei es das Erschrecken über den schönen Tod eines Fuchses oder die Unmöglichkeit, Nähe herzustellen gerade dort, wo man sie am meisten vermisst – Symbolisches und Konkretes, Traum und Biographie, Geschichte und Erinnerung sind so eng verzahnt, dass man die Abgründe nur in den Ritzen erkennt – dafür reichen sie um so tiefer. Die Menhire stehen schief, die Motten im Licht bei Nacht sind eine Dusche, im Standby blinkt etwas und – im Osten geht die Sonne auf. Udo Grashoffs Gedichte lassen einen rastlos darüber wandeln und am Ende des Bandes ist man lange nicht am Ende angekommen, nur auf der letzten Seite.

In den weichen, lockeren Schalen der Nacht / Jayne-Ann Igel, Signaturen-Magazin / April 2015

Ein Historiker des Gefühls / Ursula Teicher-Maier, Fixpoetry / 12. Mai 2015

GRASHOFF: SCHIEFE MENHIRE / UV-Lesung der unabhängigen Verlage, Leipzig / 14. März 2015

Udo Grashoff

Udo Grashoff, geboren 1966 in Halle/Saale, lebt in London. Grashoff studierte Biochemie in Halle, Germanistik, Geschichte und Komparatistik in Leipzig. Er arbeitete als freier Journalist bei Zeitungen und für den öffentlichrechtlichen Rundfunk sowie als Ausstellungsmacher. 1999 Magisterarbeit über Meister Eckhart. 2006 Promotion über »Selbsttötungen in der DDR«. Von 2008–2014 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar der Universität Leipzig. Habilitation über »Verrat im kommunistischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus 1933–45«. Seit September 2014 ist Grashoff als DAAD-Lecturer am University College London tätig. Die von Grashoff herausgegebene Anthologie »Briefe vor dem Freitod« (Reclam, 2004) wurde in fünf Sprachen übersetzt. Der Gedichtband »Ein Stück Schnee verteidigen« erschien 2001 im Verlag Janos Stekovics Halle.


Stefanie Hübner

Stefanie Hübner, geboren 1981 in Greifswald, lebt und arbeitet in Dresden und Leipzig. Studium der außerschulischen Kunstpädagogik in Leipzig. Intensive Beschäftigung mit dem Bereich der Illustration. Heute ist sie als Illustratorin für diverse Auftraggeber tätig. Außerdem arbeitet sie im kunstpädagogischen Bereich mit Kindern und Jugendlichen. Ihre zumeist collagenartigen Arbeiten setzen sich aus Handzeichnungen, Strukturen und grafischen Elementen zusammen.