LAKRITZVERGIFTUNG.

juicy transversions.

schweiss sticht ab vom glas brückabwärts springt wer und die lüftung hat katarrh

LAKRITZVERGIFTUNG enthält »juicy transversions making your dick ache«, Gedichte aus Crauss’ Tourprogrammen in neuen Fassungen und übersetzt in alle 10 notwendigen Sprachen: von Moselfränkisch bis Georgisch.

Crauss.

978-3-945832-10-3
Edition Polyphon
Paperback
2
180

18,90 €
Enthält 7% MwSt.

>Art.-Nr.: b7f6a611ec704456ad61c028b40c102a
Verfügbar Kostenloser Versand* Lieferzeit 3-4 Werktage

Crauss gilt laut Berliner Tagesspiegel als ‚einer der wahren Stars der jüngeren deutschen Literatur‘. Und mit diesem Stern beginnen wir die ‚Edition Polyphon‘. Nach einer ausgelassenen Feier zur Buchmesse hieß es: ‚Jan und Mario schwärmen seitdem von dir: du hast dir mindestens drei neue Käufer ertanzt!‘ Kein Wunder, denn der Autor war einmal für eine zeitlang Museumstänzer … Vor allem aber ist er Dichter und tingelt weiterhin durch Textspelunken.
LAKRITZVERGIFTUNG enthält ‚juicy transversions making your dick ache‘, Gedichte aus Crauss’ Tourprogrammen in neuen Fassungen und übersetzt in alle 10 notwendigen Sprachen: von Moselfränkisch bis Georgisch.

‚mein kopf ist ein nachtklub,‘ schreibt Crauss. LAKRITZVERGIFTUNG, das sind Liebesgedichte in einem ganz eigenen Sound: klassische Themen werden im Alltäglichen sichtbar, Mythen und Märchen gegenwärtig.

‚Ein atemberaubendes Musikstück vermag in den Wunsch zu münden, es wieder und wieder zu hören‘, schreibt Ulrich van Loyen. ‚kann aber ein Gedicht in diesem Sinn Projektionsfläche für Wünsche sein? Bei Crauss gelingt dies!‘ Crauss musiziert nicht getragen, nicht lento, sondern con fuoco.

→  ich erzählte dir von den gästen in der lounge […] / Stefan Heuer, lyrikwelt / November 2012

→  Die geschwollenen Stirnadern der Konzeption / Hellmuth Opitz, fixpoetry / 15.05.2012

→  Crauss auch auf Platt / SiegerlandKurier / 14.04.2012

Crauss.

Crauss, *1971, ist Dozent für Kreatives Schreiben (Uni Siegen) und wurde Mitte der 1990er Jahre durch neue, produktive Verfahren einer Videoclip-Ästhetik in der Lyrik einem breiteren Publikum bekannt. Crauss wurde mit wichtigen Stipendien gefördert, mit Literaturpreisen ausgezeichnet und seine Dichtung in die 10+ wichtigsten Sprachen der Welt übersetzt. Neben populärwissenschaftlichen Essays und »gesprochenen Liedern« sind die letzten Veröffentlichungen: MOTORRADHELD (Prosa, 2009), LAKRITZVERGIFTUNG (Juicy Transversions, 2015²), SCHÖNHEIT DES WASSERS (Gedichte, 2013), SCHÖNHEIT (Essay, 2015²), BUNTE SOCKEN (Liebesgedichte, 2015) und DIESER JUNGE (ebook, nominiert zum dt. ebook-award 2016). Näheres auf www.crauss.de.