#05 Geburtstagsparty

Am 30. April war ich auf einen ersten Ausflug im Stadtzentrum Teherans. Dieses Jahr fiel der 30. April mit der Feier des Geburtstages des 3. Imams al-Husain ibn ʿAlī (https://de.wikipedia.org/wiki/Al-Husain_ibn_%CA%BFAl%C4%AB) zusammen.

Husain wurde 626 A.D. in Mekka geboren und kam 680 bei der Schlacht von Kerbala ums Leben, nachdem er von seinen Kämpfern im Stich gelassen worden war. Der Tod Husains bedeutete das Ende der Hoffnung der Schiiten, mit dem Enkel des Propheten die Familienlinie wieder in die Herrschaftsfolge einzusetzen. Damit markiert sie die endgültige Trennung zwischen Schiiten und Sunniten. Die Schiiten den Geburtstag des als 3. Imam mit Umzügen und Veranstaltungen. Im gro0en Bazar begegnete uns ein Umzug, der sich angeführt von einem Fahnenträger einen Weg durch die Menschenmassen bahnten, die am frühen Nachmittag zwischen den eng gestellten Marktständen unterwegs waren. Im Park der Künstler weiter nördlich stießen wir auf eine Veranstaltung, bei der dem Verstorbenen Imam mit der Performance eines Geschichtenerzählers (Naghal) gedacht wurde.

Der Maghal erzählte eine Heldengeschichte, bei der er Elemente aus dem klassischen Epos Buch der Könige (Schāhnāme) des persischen Dichters Abū ʾl-Qāsim Firdausī (940-1020 A.D., https://de.wikipedia.org/wiki/Firdausi) aufgriff. Die Performance selbst war eine eigentümliche Mischung aus Performance und Lyriklesung. Eine mögliche Urform des Slams, sollte Slam sich einmal eine eigene Geschichte schreiben wollen.

Außerdem gab es lokale Tänze zu sehen, die zu lauter, elektrisch verschalten Musik vorgeführt wurden. Folgend ein Ausschnitt aus einem kurdischen Tanz.

Meine Begleitung, die Teheraner Lyrikerin Sara Mohammadi Ardehali, hob die Offenheit der Veranstaltung hervor und wies mit einem müden Lächeln auf die anstehenden Wahlen hin. Auch die religiöse Führung scheint zu wissen, dass mit einer strikten Durchsetzung der Regeln keine Wahlen zu gewinnen sind. Die meisten, mit denen ich bisher gesprochen habe, hoffen auf eine Wiederwahl des liberalen Präsidenten Rohani.

Comments are closed.

Published on: 8. Mai 2017
Erstellt von Verlagshaus
Kommentare Comments are off for this post.