05/10/2012 // Vorgestellt. Poetische Wahlverwandtschaften – Florian Voß & Hendrik Jackson

Am kommenden Freitag findet eine weitere Lesung in unserer Reihe »Vorgestellt. Poetische Wahlverwandtschaften« in der Z-Bar Berlin statt. Florian Voß, Autor des Lyrikbands »Datenschatten Datenströme Staub«, erschienen 2011 im Verlagshaus J. Frank Berlin, hat für diesen Abend Ulrich Koch eingeladen, der die Lesung leider krankheitsbedingt absagen musste. Aus diesem Grund wird Florian Voß eine wahlverwandtschaftliche Beziehung mit Hendrik Jackson eingehen, dessen letzter Einzeltitel, »Im Innern der zerbrechenden Schale«, 2007 bei kookbooks erschienen ist. Wir freuen uns sehr auf diese literarische Begegnung und laden Sie herzlich dazu ein!

Florian Voß, geboren 1970 in Lüneburg, lebt seit 1990 in Berlin. Bis 2001 unter anderem beschäftigt als Disketten­kopierer, Filmvorführer, Werbetexter, Filmplakatmaler, Kellner, Hilfskoch, Barkeeper und Kunstkritiker in Karlsruhe und Berlin.

Gedicht-Veröffentlichungen in verschiedenen Zeitschriften wie »Belletristik«, »Edit«, »intendenzen«, »Lichtungen«, poetische Beiträge in zahlreichen Anthologien. Einzelveröffentlichungen: »Das Rauschen am Ende des Farbfilms« (Lyrikedition 2000, München 2005), »Schattenbildwerfer« (Lyrikedition 2000, München 2007) und »Bitterstoffe« (Rotbuch Verlag, Berlin 2009).

Von 2002–2006 war Florian Voß Redakteur in der Literaturwerkstatt Berlin und Redakteur im Literaturhaus Berlin sowie von 2007–2009 Projektleiter des »Poets Corner« beim Poesiefestival Berlin. Aktuell verlegt er die Lyrikedition.

Hendrik Jackson, geboren 1971, lebt als freier Autor, Übersetzer und Herausgeber (www.lyrikkritik.de) in Berlin.

Er veröffentlichte die Bände »brausende Bulgen – 95 Thesen über die Flußwasser in der menschlichen Seele« (edition per procura 2004), »Einflüsterungen von seitlich« (Morpheo Verlag 2001),»Dunkelströme« (kookbooks 2006) sowie als Übersetzer aus dem Russischen »Marina Zwetajewas Poem vom Ende/Neujahrsbrief« (edition per procura 2003). Zuletzt erschien sein Band»Im Innern der zerbrechenden Schale« bei kookbooks.

Hendrik Jacksons Gedichte wurden unter anderem mit dem Rolf-Dieter-Brinkmann-Stipendium (2002), dem Wolfgang-Weyrauch-Förderpreis (2005) und dem Hans-Erich-Nossack-Förderpreis (2006) ausgezeichnet.

Freitag, 05. Oktober 2012 | 21 Uhr
Z-Bar Berlin (Bergstraße 2, Berlin-Mitte)
Eintritt: 3/5 EUR

 

Einen Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Category: Aktuelles, Allgemein
Published on: 4. Oktober 2012
Erstellt von Verlagshaus

Diesen Artikel teilen